Samstag, 31. März 2012

Alle SchmuckVögel sind schon da...

...ja, passend zum Frühling nimmt die Zahl der Vögel in Havelmännchen`s Werkstatt stetig zu.
Es sind abstrakte aber auch phantastische Flattertiere dabei.
Zwei der neuesten gefiederten Wesen, die hier ausgebrütet wurden,
wollen wir Euch heute  mal vorstellen.

Das erste Werk hat meine Nichte Frieda bei einem mehrtägigen Aufenthalt hier in einem
kleinen "Workshop" nach eigenem Entwurf angefertigt.



Es stellt eine fliegende Möve dar.
Schön, abstrakt und schlicht kommt sie als feiner kleiner Anhänger daher und
ist nun Friedas neuer Begleiter.


Der zweite neue Vogel ist eher ein Phantasie-Wesen, ein wenig hat er was 
von einem Seelenvogel, finde ich.
Sehr fein ist er mit zarten fuchsfarbenen-schwarzen echten
Hahnenfedern, die im Licht ganz schön schimmern und 
gehört (deshalb) zur noch kleinen aber
feinen Kollektion "geschmückter Schmuck".



Der Vogel ist übrigens ein Stickpin, den man  mit Hilfe einer an der
Rückseite angelöteten Stickpin-Mechanik an der Kleidung tragen kann.
Er ist ein echtes Unikat und etwas ganz Besondere. 
Er hat nun  im Shop bei Dawanda ein zuhause (auf Zeit) gefunden.


feine Grüße von Daniela




Freitag, 30. März 2012

Glücksfisch am Freitag


Geburtstagsparty-Spass mit einem Glückspilz-Muffin-Fisch.
Die Freunde des Glücksfisches schwimmen alle hier.


rot-weiße Grüße von Daniela



Donnerstag, 29. März 2012

Achtung, hier kommt...

 ...ein Rätsel von den Havelmännchen.

Ach du GRÜNE Neune...

 WAS IST DAS??



Es ist grün von Kopf bis Fuß!
Es hat Beine, bewegt sich aber nicht vom Fleck!
Es ist sogar in tiefster Dunkelheit schon von Weitem zu erkennen!
Tiere beachten es null, aber Menschen gehorchen (fast immer!) seinem Befehl!



Das Thema "GRÜN" bei luziapimpinella haben die Havelmännchen mal spielerisch aufgenommen und würden sich über Eure Lösungsvorschläge freuen ;o)
Viel Glück beim Raten!

(Morgen gibt es dann das Rateobjekt "in ganz" zu sehen.)


ratlose (?) Grüße von Daniela



Nachtrag


Ja klar, war das Rätsel viel zu einfach...trotzdem (und weil es sich bei der Donnerstagsaktion
von Nic ja um eine Photoaktion handelt) freut sich das Ampelmännchen über seinen großen
Auftritt im Blogiversum und läuft direkt rot an deswegen *gg*
Eigentlich müßte es ja sowieso HavelMANN heißen mit seinem Hut, dieses
vornehme Ostverkehrswesen. Und das Tolle an dieser Aktion ist mal
wieder, dass man Dinge viiel genauer anschaut, die man täglich sieht.
So stand  ich an einer großen Kreuzung mit meiner Kamera und alle
Autofahrer schauten mit großen Augen, weil sie wohl dachten sie werden
gerade geblitzt ;o)
Und bei obigem Bild mußte schon manch einer, den ich gefragt habe,
was falsch ist an dem Bild, lange überlegen, bis er bemerkt hat, dass
es ja das GRÜNE Männchen ist, das hier rot ist.


Freitag, 23. März 2012

Sojafisch vs. Tintenfisch---Fisch am Freitag

Ui, was für ein Naturschauspiel bei diesem Beitrag zum Fisch am Freitag...
der Sojafisch wird zum Tintenfisch!

Diese einzigartige Metamorphose haben die Havelmännchen in freier
Plasik-Natur beobachtet.

Die sich langsam und unaufhörlich vor sich hin marmorierende Tinte im
Bauch des Fisches wird immer mächtiger, gewinnt mit jedem Tropfen mehr 
die Oberhand bis sie den Sojafisch, ohne dass er sich dagegen wehren kann,
vollständig in ein immer tieferes Blau verfärbt, bis er am Ende in jedem
Winkel eine tintenblaue Färbung angenommen hat.





So, und ab heute wird kein Sojafisch mehr weggeschmissen, bis ich ein ansehnliches Mobile
zusammen hab`. Denn diese Tintenfische sind zwar ungenießbar aber schön anzusehen!
Und ein Recycle-Tip sowieso!!

Naturverbundene Grüße von Daniela





Donnerstag, 22. März 2012

***Ein zweiter Werktisch***Spass wie Bolle--

...haben die Havelmännchen in der Schmuckschmiedewerkstatt, dass sie nun
einen zweiten Werktisch haben!!
Keine halbe Stunde Arbeit und -schwups- hatten sie aus einem normalen 
alten Eßtisch einen feinen zweiten Werktisch gezaubert.

Ritze ratze voller Tücke sägten sie in den Tisch ne große Lücke...

 Der Trick...es ist genau die Stelle, wo vorher mal eine Schublade in dem Tisch war.
 Erst die halbrunde Aussparung herausgesägt...
 ...und danch den dünnen Holm des früheren Schubladenfaches.
Zum Schluß wurde das Leder-"Fell", in das die Feilung und Edelmetallreste
fallen und der Feilnagel, angebracht.
Da können wir nun herrlich dran schmieden, schmirgeln, feilen, sägen, bohren, fräsen, stempeln, stanzen UND werkeln und feine kleine Schmuckunikate erschaffen.


Weitere Spass-wie-Bolle-Beiträge gibt es heute wieder bei luziapimpinella.



Spassige Werkstattgrüße von Daniela


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...