Donnerstag, 29. November 2012

kuschel-ig-Photothema bei Nic

 Es gibt Dinge, die entstehen in Havelmännchen`s Welt einfach so,
-durch Zufall-
 ungeplant und ungewöhnlich.
 Sie sind dann plötzlich da,
sind unglaublich praktisch, einmalig und einfach schön!


Eines dieser Dinge ist unser Kaffeewärmer:
handgestrickt vom Havelfräulein im Alter von 10 Jahren
ihr erster Strickversuch mit schön dicker Wolle
es sollten eigentlich Beinstulpen werden
*
*
*
Nun ist aus dem, was lange unvollendet als ein "Stricklappen" herumlag
ein Kaffeewärmer geworden *gg*

Es hält keine Beine sondern unseren Kaffee warm;
in unserer ansonsten eher dünnmetalligen Kanne,
die wir vor Jahren in Schweden auf einem Flohmarkt kauften.




 Und weil uns diese Kanne sehr ans Herz gewachsen ist, hat sie vor einiger Zeit
vom Havelmänne einen neuen hellen modernen handgeschnitzten Holzgriff und -knauf gekriegt.
Nun sieht sie auch noch aus wie eine Designerkanne *hüstel*
*
*
*
handgeschnitzt, handgestrickt, handumschmeichelt
einfach "gulliga" (kuschelig auf schwedisch ;)

unsere KuschelKaffeeKannenKreation


kuschelige Grüße von Daniela


P:S:: Ihr wolt es noch kuscheliger? Dann schaut heute bei Nic alle
Beiträge zum Thema "kuschelig" an!






Montag, 26. November 2012

Schneckchen, Schneckchen, du mußt wandern....

...in den Havelmännchen-Shop bei Dawanda.


Süße Schnecke sucht neues Zuhause :)
Wie immer handgesägt, ein Unikat.
Die gibt es nur einmal!

Die Werkstatt der Havelmännchen ist zwar mächtig gut ausgelastet
jetzt im Aufgalopp zu Weihnachten, aber ab und zu kommt
doch mal ein ganz neues Stück für den Shop dazu.
Kinderschmuck ist ja die als letztes neu eingestellte Kategorie
und sie soll noch wachsen.

liebe Grüße von Daniela


P.S.: die kleine Schnecke war neugierig und ist nun auch mal hierhin gekrochen ;)




Samstag, 24. November 2012

himmlischer Park...

...mit wirklich wunderschön verschlungenen Wegen und einigen immer
wieder gern gesehenen Bauwerken: der Park Babelsberg.
Bei dem Matrosenhaus von 1842 wird der Blick durch den besonderen gotischen Giebel 
automatisch nach oben zum obersten Punkt, dem Segelboot, geleitet.
Da kann der Himmel noch so trist sein ;o) das Bauwerk ist es nicht!



 Eine Weile später kommt man ans Wasser des Tiefen Sees. Schön ist es hier zu verweilen, die
Ruhe und den Ausblick zu genießen und die Bläßhühnchen zu beobachten, für die das Badeverbot
wohl nicht gilt. Im Sommer ist hier immer mehr los!




 Kehrt man dem Ufer nun den Rücken, hat man einen freien Blick auf das Kleine Schloß.
Immer mal wieder ist es ein Magnet für uns, seid unserer einmaligen wunderbaren Familienfeier,
die wir hier vor Jahren erleben durften.

 


 Natürlch mußten wir uns in diesem kleinen feinen Ambiente im Stil der englischen Tudor Gotik
erst einmal bei Kaffee und Kuchen und einem schönen Blick nach draußen aufwärmen, während andere Menschen draußen sich mit Sportlichkeit warm hielten.



Denen taten wir es auf dem Rückweg flotten Schrittes gleich nicht ohne auch mal den Blick 
statt himmelwärts einfach fußwärts zu richten.
Fazit: dieser verwunschene Park ist immer (und eigentlich öfter!)
einen sonntagnachmittägliche Spaziergang wert!



flotte Grüße zum Wochenende von Daniela




Donnerstag, 22. November 2012

Ruhe...

Unsere Küche hat ein paar Fenster
-große und kleine-

Durch ein kleines habe ich mal einen feinen Wolkenhimmel fotographiert
-beim In-die-Wolken-schauen finde ich Ruhe-

Die großen Fenster bieten immer wieder Platz für passende Jahreszeitendeko
-dabei kommt das Havelgirlie zur Ruhe-


erst beim Malen:


dann beim Bügelperlenlegen

weiterhin beim Figuren an das Fensterkleben:

und dann beim Anschauen des Geschafften!


bevor es Zeit wird für die Weihnachtsdeko!



spätherbstliche Grüße von Daniela

luzia pimpinella blog: beauty is where you find it - ein wöchentliches fotografie projekt / a weekly photography challenge

Mittwoch, 21. November 2012

fleißig, fleißig...

...sind die Havelmännchen, daher kommt nur ein Minibeitrag heute:

Wieder ein neues Armband, diesmal in blau ist fertig geworden
mit dem  süßen Webband "BloomenWiese"
(Design: Jolijou.de, 2011. Alle Rechte vorbehalten.)



Und hier könnt ihr schonmal einen kleinen Blick auf ein Nähprojekt zum
Geburtstag vom Havelgirlie erhaschen...



fleißige Grüße von Daniela



P.S.: und für alle, die noch mehr Geschenkideen brauchen:


Sonntag, 18. November 2012

Stille...

Volkstrauertag
einfach mal inne halten
Stille spüren
nicht eilen
sondern verweilen.

 Gedicht und Bild aus dem Arche-Kalender 2012


 besinnliche Grüße von Daniela



Freitag, 16. November 2012

Frage-Foto-Freitag

1.) Weihnachten?  Selbstgemachtes kommt von Herzen!





2.) Was soll(te) jeder wissen? Deine Mudda-Witze sind out!





3.) Ein einfacher Deko-Tipp? Immer, immer schön...im ganzen Wohnzimmer!



4.) Tolles Geschenk? Klein aber fein!






5. Macht Dich sooo glücklich? Alles was bunt ist!



Die Antworten auf die 5 Fragen der Woche werden alle hier beantwortet! 


kunterbunte Grüße von Daniela



Donnerstag, 15. November 2012

GRÜÜÜÜN!

Das ist wieder das Thema der Photoaktion "Beauty is where you find it"
von Nic.

Ich habe die Schönheit in Grün heute in Glasmurmeln
(wir haben früher auch "Knicker" gesagt) gefunden.


 Jede versteckt ein kleines Universum für sich in ihrer Mitte.
Wobei ich neben dem farbigen Innenleben auch die eingeschlossenen
Luftblasen immer sehr faszinierend finde.


 Und beim Photografieren gegen das Licht kam es dann zu diesem schönen farblich 
voll zumThema passenden Naturschauspiel. Durch die Lichteffekte 
in der Glasmurmel stand das grüne Ampelmännchen 
an unserem Fenster plötzlich auf dem Kopf.



 Und grün ist in allen Schattierungen vorhanden.
Wer kann mir sagen, warum das Grün des Ampelmännchens durch das Grün
in der Murmel nun nicht als WEIßES Ampelmännchen zu sehen ist?


Denn legt man auf eine Schrift einer bestimmten Farbe eine gleichfarbige Folie
so wird die Schrift doch weiß??


rätselhafte kopfstehende Grüße von Daniela


Montag, 12. November 2012

12 von 12 November


 Die zwölf Bilder des Tages (gesammelt von Caro) sind heute nur mit dem
handy gemacht (bis auf das Letzte)...
ich habe sie heute über den Tag verteilt gesichtet, bearbeitet und hier
zu einem Beitrag versammelt.

Unterbrochen von einigen Telefonaten, Putz-, Koch- und Näharbeiten
habe ich von morgens bis abends den Ablauf des "Sternchenmarktes"
der Villa Ritz in Potsdam
am Wochenende Revue passieren lassen.

 
 Es fing alles ganz  vielversprechend an...die Villa (,die eine "Edel"kita beherbergt) in 
strahlendem Sonnenschein.


 Auch beim Aufbauen herrscht schönstes mildes(!) Herbstwetter.


 Die Robben (der Kolleginnen) aalen sich gut gelaunt in der Sonne auf einem Filzstein.


 Der Delphin strahlt mit der Deko auch um die Wette.


 Unser farbenfroher Schmuck aus Havelmännchen`s Werkstatt ergibt
mit dem bunten Filz eine schöne Symbiose.

 
 Und auch die Weihnachtskarten durften schon mit und harren der Menschen und
Dinge, die da kommen werden.


 Und sie kamen..erst die Menschen...


 ...dann--- der REGEN. Was so schön begann ging zum Ende im Regen unter.


Nur drinnen sah der Herbst noch aus wie im Bilderbuch.


Es wurde dunkel, kühl und klamm an unserem Gemeinschaftsstand.




Aber die Sterne strahlten noch um die Wette und machten dem
Titel des Marktnamens alle Ehre.



Und um die Laune etwas zu heben, habe ich unsere drei auch eben
mal wieder aus der Versenkung geholt und suche mal nach einem schönen 
Plätzchen, wo sie die Weihnachtszeit hier erhellen dürfen!


sternchenbringende Grüße von Daniela


P.S.:Der Sonntag wurde dankenswerterweise noch schön-
von vielen Besuchern und trockenem Wetter geprägt.



Freitag, 9. November 2012

Frage-Foto-Freitag

Hier werden fünf Fragen von hier beantwortet:

1.) Was hast du diese Woche jeden Morgen gemacht?
Gedacht, ich muß mehr Rohkost essen!


2.) Womit hast du nicht gerechnet?
 Dass die letzte Ringelblume aus dem Garten so schön lange in der Vase frisch bleibt.


3.) Eine neue Idee? 
  Die Nußknackerzeit einzuläuten!


4.) Was willst du asap (nach)machen? 

Nach dem Flur im letzten Jahr, nun weitere Zimmer zu renovieren.



5.) Dein Lebensmotto gerade?
Hängt am Kühlschrank:
Eigentlich das Obere! Leider ist im Moment kaum noch was grün draußen,
dann nehme ich erstzweise das untere!


lächelnde Grüße von Daniela




Donnerstag, 8. November 2012

Linien--gerade oder geschwungen--...

...sind in unserem Leben wichtiger als wir uns bewußt sind;

 Sie lassen ganze Phantasiewelten entstehen in die wir uns wegträumen können;

sie lassen manchmal auch ein Lächeln übers Gesicht huschen,
wenn wir es wollen.



Mit der "malenden" Säge sind Linien wie ein Bleistiftstrich ins Silber gezaubert.

Und diese sagen manchmal mehr als tausend Worte.

Nicht tausend, aber viele Photos zum Thema "Linien",
entdeckt ihr heute bei Nic!


sonnige Grüße von Daniela




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...